Durchfall bei Kindern

Nach Erkältungen ist plötzlicher Durchfall das zweithäufigste
Krankheitsbild bei Kindern. 

Durchfall bei KindernDurchfallerkrankungen bei Kindern sind keine Seltenheit. Zum einen ist das kindliche Immunsystem noch nicht so effektiv in seiner Abwehrleistung gegen Krankheitserreger.
Zum anderen ist die Ansteckungsgefahr durch den direkten Kontakt zu anderen Kindern im Kindergarten oder in der Schule hoch.

Die weitaus häufigste Ursache ist eine Magen- Darm-Infektion, die durch Viren oder Bakterien ausgelöst wird.

Bisweilen kann der Durchfall auch auf den übermäßigen Verzehr bestimmter Lebensmittel, z. B. Obst, zurückzuführen sein oder er tritt als Reaktion des kindlichen Körpers auf Erkältungen, Mittelohrentzündung oder andere fieberhafte Infekte auf.

Zunächst sollten Sie bei einem akuten Durchfall darauf achten, dass das Kind genug Flüssigkeit bekommt. Dauern die Durchfälle länger als drei Tage an oder treten Komplikationen wie häufiges Erbrechen oder hohes Fieber auf, sollten Sie Kontakt mit Ihrem Kinderarzt aufnehmen. In den meisten Fällen ist ein Durchfall im Kindesalter aber nur eine kurzfristige Gesundheitsstörung, deren Symptome sich auch mit traditionellen Heilmitteln gut lindern lassen. So sind geriebene Äpfel seit jeher als Hausmittel gegen Durchfall bekannt.

Wir möchten Ihnen ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel vorstellen, das diese altbewährte Behandlungsmöglichkeit aufgreift: Aplona®

Erfahren Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten von Durchfall bei Kindern! Laden Sie hier den kleinen Ratgeber „Durchfall bei Kindern" herunter: Download PDF (ca. 500 kb)


Aplona® Apfelpulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen
Wirkstoff: Apfelpulver getrocknet
Traditionell angewendet: zur Besserung der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen, neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr und Diätmaßnahmen.
Hinweis: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung/Besserung
der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen
ausschließlich aufgrund langjähriger Anwendung.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

athenstaedt, D-35088 Battenberg (Eder)